Bulgarisch-deutsche Hochzeit mit Dj Bremen

Eine recht kurzfristige Buchung führte mich als DJ Bremen in die Hansestadt
und ließ mich als Hochzeitsdj Neuland betreten.

Da die Anfrage erst 2 Wochen vor dem geplanten Hochzeitstermin hereinflatterte,
die Buchung selber 1 Woche vorher und ich sowieso einen Brautpaar – Besuch in Osnabrück geplant hatte, verband ich gleich beides miteinander, d.h. erst das Meeting mit den Brautleuten in Osnabrück und anschließend das Vorgespräch mit dem Bräutigam in Bremen.

Erstaunlicherweise handelte es sich bei der ersten Hochzeit in Osnabrück um eine indisch-bulgarische Hochzeit, was ich vorher nicht wußte und so wollte es der Zufall, das ich an einem Tag gleich 2 bulgarische Ehemänner in spe kennenlernte, aber das nur nebenbei ;).

Ich muß dazu schreiben, das beide Brautleute Bulgaren sind, aber bereits seit 10 Jahren in Deutschland leben und durch das Studium in Bremen “hängenblieben”. Deshalb der Titel auch bulgarisch – deutsche Hochzeit, denn es sollte ein Mix aus beidem werden.

Die Hoczeitsfeier fand im sehr schicken Bremer 4 – Sterne – Hotel “Robben” statt. Diese Inhaber-geführte Hotel, das sich erst vor kurzem vergrößert hat, befindet sich zum einen am Naturpark “Links der Weser” zum anderen aber auch sehr stadtnah und ist über Autobahnen-Zubringer sehr gut zu erreichen.

Gegen 18 Uhr begann der recht ausgedehnte Sektempfang im grünen Außenbereich des Hotels, zum dem 32 Hochzeitsgäste geladen waren. Gegen 19.30 Uhr begaben sich die Feiernden in den Festsaal des Hotels.
Die meisten der Gäste waren Bulgaren, viele davon leben allerdings seit einiger Zeit in Bremen und Umgebung, aber einige waren auch extra aus Bulgarien angereist und sprachen kein “deutsch”. Eine Handvoll deutsche Gäste befanden sich auch in der Gästeschar. So war der Trauzeuge beauftragt, den Übersetzer zu spielen.

Jeder Gast fand an seinem Platz eine süße Kleinigkeit, die jeweils mit Namneszug versehen war und das Brautpaar hatte sogar an mich gedacht – das Törtchen ließ ich mir am nächsten Tag unterwegs in Richtung Hannover schmecken :).

Als sich alle Gäste platziert hatten, hielt das junge Brautpaar einen kurze Ansprache, in der es allen Helfern dankte, der Bräutigam auf deutsch, die Braut auf bulgarisch. Dann stellten sich Trauzeugin und Trauzeuge vor. Diese hatten außerdem ein Geschenk – Aktion vorbereitet. Wie mir die Trauzeugin später berichtete, hatte sie kleine Geschenke besorgt, die Gäste hatten nun die Aufgabe, diese im Laufe des Abends und der Nacht, schön zu verpacken. Das junge Ehepaar sollte anschließend die Geschenke mit nach Hause nehmen und jede Woche eines auspacken, um sich immer wieder an den schönsten Tag im Leben zu erinnern.

Dann wurde die Suppe serviert und danach das Buffet eröffnet, zu dem ich auch eingeladen war – es gab, unter anderem, sehr leckeren Hirschbraten.

Dann stand der Ehrentanz auf dem Programm, traditionell führten die Trauzeugen, Braut und Bräutigam mit ein paar Tanzschritten auf die Tanzfläche, die bereits von den Gästen umrundet war. Nun tanzten die beiden einen Walzer “Que sera, sera”. Danach wurde tanztechnisch gleich richtig losgelegt, Discofox, 80er und ein paar 90er bestimmten die klangliche Szenerie.

Bald darauf folgte der zweisprachige Ehetauglichkeits – Test. Die Trauzeugin laß die Fragen auf deutsch vor, der Trauzeuge auf bulgarisch. Die beiden Eheleute schnitten hervorragend ab.

Dann war es auch schon Zeit für die Hochzeitstorte. Darauf folgend gab es ein Spiel bei dem zuerst die Braut mit verbundenen Augen, dirigiert vom Bräutigam, ein im Saal verstecktes Geschenk finden mußte und anschließend dem Ehemann diese Aufgabe zuteil wurde. Lustig war, wie oft dabei der Ausruf “das andere Links” 😉 zum Einsatz kam.

Der Brautstraußwurf folgte als Nächstes und gestaltete sich etwas schwierig, da keine der Damen den Strauß fangen konnte oder wollte (?). Die Braut behalf sich schließlich geistesgegenwärtig damit, die einzelnen Blumen des Straußes zu verteilen. Gleich danach folgte der Schleiertanz, bei dem der Schleier nach Ablauf des Songs, zu dem das Brautpaar unter dem Schleier tanzte, “zerrissen” wurde.

Nun folgte endlich, worauf ich mich schon den ganzen Abend gefreut hatte – der Chorea , ausgesprochen Horo. Der typisch bulgarische Kreistanz ist vielleicht am ehesten mit dem griechischen “Sirtaki” vergleichbar – der übrigens später auch noch getanzt wurde. Der Rhythmus ist sehr ungewöhnlich und ich muß zugeben, das ich ihn während der Feier nicht durchschaut habe, jetzt im Nachhinein und mit der Hilfe von Freund Wikipedia, wird mir das allerdings auch klar, denn es handelte sich um zweizeitige Taktarten – beim ersten Hören sehr verwirrend, aber die Tänze sehr schön anzusehen.

Das Brautpaar und die Gäste bildeten eine Halbkreis und faßten sich bei den Händen, dann ging es erst in die eine Richtung, dann gemeinsam in die andere, teilweise auch durch den ganzen Saal und das zu unterschiedlichen Tempi. Man erzählte mir auch, das dieser Tanz in Bulgarien bereits während des Essens getanzt wird und sich die Tänzer dazu immer wieder abwechseln – gleichzeitiges Essen und Tanzen soll ja auch nicht so gesund sein ;).

Die Musik hatte mir übrigens ein Freund des Brautpaares zur Verfügung gestellt, später brachte mir auch der Bruder des Bräutigams noch “frische” Musik aus Bulgarien. Für mich war das alles sehr spannend und ich freue mich bereits auf die indisch – bulgarische Hochzeitsfeier im Oktober in Osnabrück, bei der auch wieder in dieser Weise getanzt wird.

Danke auch an das Brautpaar für die Herzlichkeit mit der ich in Ihrer Runde aufgenommen wurde und an die netten Service – Leute des Hotel “Robben”, welches man wirklich weiterempfehlen kann.

Herzlichst

Ihr Hochzeits DJ

Sebastian
P.S. Für mich ging´s am nächsten Tag als Hochzeitsdj in Braunschweig weiter,
aber dazu in einem anderen DJ – Blog . . .

4 Gedanken zu „Bulgarisch-deutsche Hochzeit mit Dj Bremen

  1. Hallo Sebastian,
    danke Ihnen für den Interessanten und spannenden Bericht! Mir hat es eine riesige Freude bereitet über Ihre positiven Erfahrungen mit einer deutsch-bulgarischen Hochzeit zu lesen! Denn ICH BIN SELBER BULGARIN UND MEIN VERLOBTER IST DEUTSCHE!Wir werden im 20012 in DE heiraten und ich habe schon mit Gedanken gespielt, im Restaurant wenigstens ein Horo zu präsentieren..Sie wissen vielleicht schon, es gibt verschiedene Arten von Horos, mit verschiedenen Takten…Meine bulgarischen Verwandten, die zur Hochzeit kommen werden sind leider nur 5, ich hoffe, dass es trotzdem interessant für die anderen sein wird und dass sie sich auch trauen, sich dem Horo anzuschließen…
    herzliche Grüße: Jana

  2. Hallo Jana,

    danke für den ausführlichen Kommentar. Nachdem ich als Hochzeitsdj vor kurzem bereits die 2. Hochzeit mit bulgarischer Beteiligung begleiten durfte (eine indisch-bulgarische Hochzeit in Osnabrück) kann ich sagen, das der Horo sicher sehr gut ankommen wird.

    Viele Grüße

    Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.