Hochzeitsfeier in Detmerode – Dj Wolfsburg

Neulich war ich wieder als DJ in Wolfsburg gebucht, wo es mir bisher immer sehr viel Spaß gemacht hat.

So erinnere ich mich immer wieder gern an die Hochzeit im Wolfsburger “The Ritz Carlton” oder die deutsch-tschechische Hochzeitsfeier in Fallersleben.

Nachdem ich am Vortag in Helmstedt aufgelegt hatte, traf ich gegen 16 Uhr im “Landhaus Detmerode” in Wolfsburg zum Aufbau ein. Das “Landhaus Detmerode” ist, so erzählte mir der Trauzeuge, Ende der 60er/Anfang der 70er erbaut worden und verfügt über einen großen, rechteckigen Raum, der in einen achteckigen Anschluss mündet. Die 90 Hochzeitsgäste fanden jedenfalls bequem Platz.

Meinen Aufbau hatte ich sehr schnell erledigt, neues DJ-Rack und alles ebenerdig, da freut sich der DJ-Rücken :).

Die Hochzeitsgesellschaft traf pünktlich gegen 17 Uhr ein und versammelte sich erst einmal vor dem Restaurant. Ich nutzte die Gelegenheit, um bereits die ersten Hochzeitsfotos zu schießen.

Als das Wolfsburger Brautpaar sich dann in den Saal begab, bildete sich eine lange Schlange von Gratulanten, die persönlich ihre besten Wünsche aussprachen und Geschenke überreichten, die die Trauzeugin den beiden abnahm und auf dem Geschenketisch unterbrachte. Die Gäste, die bereits gratuliert hatten, suchten danach ihre Plätze auf, die mit Namenskärtchen ausgeschildert war.

Nachdem Bräutigam, Brautvater und Brautmutter gesprochen hatten, wurde die Hochzeitssuppe serviert, diese wurde verzehrt und dann wurde das Buffet mit einer großen Polonaise quer durch den Saal an beiden Tischreihen (ein “U” war aufgebaut) vorbei und wieder zurück, freigegeben. So hatten alle Gäste der Hochzeit die Gelegenheit, das kulinarische Meisterwerk unberührt und in ganzer Schönheit zu sehen. Anschließend an das kalt-warme Buffet folgte das Dessert in Form von “Mousse au chocolat”.

Für den Brautwalzer hatten sich die beiden, auf Anraten ihres Trauzeugen, für “Nomansland” in der Version des Klaus Hallen Tanzorchesters entschieden. Wie “fast” alle Brautpaare hatten die beiden sympathischen Wolfsburger auch Tanzstunden genommen und waren trotzdem aufgeregt, aber sie meisterten den Walzer im Kreisrund der Hochzeitsgäste hervorragend. Der nachfolgende Song war dann auch im 3/4 Takt und ein Walzermedley von André Rieu, hierzu wurde die Tanzfläche für alle freigegeben. Das Medley mündete in Discofox (u.a. Peter Kent “It´s a real good feeling”, John Paul Young “Love is in the air”) und damit in den heutzutage vertrauteren 4/4 Takt. Ich war angenehm überrascht, das trotz der wirklich hohen Temperaturen viele Gäste mit Begeisterung tanzten und der Dancefloor bis zur ersten Spielerunde, der “Reise nach Jerusalem”, gut gefüllt war.

Der “Stuhltanz” wurde ohne Musik gespielt, denn die Gäste mußten Aufgaben erfüllen, z.B. Socken (dem Bräutigam wurden seine regelrecht entrissen!) oder Autoschlüssel (nicht die eigenen) holen. Wer ausschied, bekam einen Zettel und mußte die darauf notierte Aufgabe verlesen, die immer eine Aktion für das Brautpaar beinhaltete (z.B. Fenster putzen im April) und eine sofort zu erledigende Aufgabe enthielt (z.B. 10 Kniebeugen). Die Stühle waren übrigens nicht in einer Reihe, also Rücken an Rücken gestellt, sondern im Kreis aufgebaut, man sieht halt auch als Discjockey immer wieder etwas Neues ;). Siegerin des Spiels wurde die Trauzeugin, die anscheinend die besten Argumente hatte, um in der letzten Aufgabe einen fremden BH zu organisieren ;).

Zu Schlagermusik füllte sich danach wieder der Tanzboden und da auch viele Kinder anwesend waren, schob ich eine kleine Kinderdisco-Runde dazwischen. Zu Titeln wie “Biene Maja”, “Hoppelhase Hans”, “Kika Tanzalarm” (von Volker Rosin) tanzten aber nicht nur die Kleinen begeistert mit.

Dann war mir eine Bauchtanzshow angekündigt worden, die gegen 23 Uhr starten sollte, ich bat alle Hochzeitsgäste darum, sich gute Plätze zu sichern, die Jungverheirateten saßen natürlich in der ersten Reihe und kündigte dann ein Überraschungs-Highlight an. Zu meiner Überraschung hieß es dann aber plötzlich, es sei noch nicht soweit. Hmm, da hieß es improvisieren und ich ließ Braut und Bräutigam schnell ein Team zusammenstellen, verteilte Bierdeckel an die Teams und ließ beide Mannschaften, unter der Aufsicht einer Jury aus dem Publikum, auf den Bierdeckeln gegeneinander antreten. Das Braut-Team trug den Sieg davon und die Zeit bis zur Show war überbrückt.

Das Licht wurde nun gelöscht und herein kam eine Bauchtänzerin, ein Tablett mit brennenden Kerzen auf dem Kopf. Unter großem Applaus des Publikums begannn die mitreißende Show, zu der die orientalische Musik ein übriges tat. Ab dem 3. Lied kam eine weitere Tänzerin hinzu und die beiden holten sich immer wieder Gäste nach vorn, die dann mittanzten, die Braut, Trauzeugin, der Brautvater, Braut und Bräutigam . . .
Die Zuschauer waren so begeistert, das noch eine Zugabe folgte.

Direkt anschließend tanzten wieder alle, diesmal zu aktuellen Chartstürmern (David Guetta, Alexandra Stan, Pitbull) und dann, 0.00 Uhr gab es, nein (noch) nicht die Torte, sondern ein Geburtstagsständchen für einen Freund des Bräutigams, alle intonierten gemeinsam “Happy Birthday”
und dann, ja dann gab es die Hochzeitstorte, musikalisch untermalt von “Ballade pour adeline” von Richard Clayderman. Das Brautpaar schnitt aber nicht die Torte an, sondern tanzte erst gemeinsam zu dem Song, das hatte ich so auch noch nicht erlebt ;). Die dreistöckige Torte wurde verteilt und es gab dazu Kaffee und weiteren Kuchen.

Nach der kurzen Pause warf die Braut den Brautstrauß und auf der Tanzfläche wurde wieder Vollgas gegeben. Der Trauzeuge hatte mehrere Wollknäuel (ein schönes Wort) verteilt und die Wolle wurde nun, von den im Kreis stehenden Freunden des Paares, um dieses verteilt, bis das tanzende Brautpaar fast völlig eingewickelt waren, was ganz lustig anzuschauen war.

Nun waren programmtechnisch alle Messen gesungen und die Hochzeitsgäste tanzten ausgelassen bis in den frühen Morgen zu Rock (“Sweet home alabama”), Eurodance (“Sing Hallelujah” von Dr. Alban, “Be my lover” von La Bouche) und NDW (Markus, Spider Murphy Gang).

Wieder eine Hochzeit in Wolfsburg, an die ich mich gern erinnern werde.

Herzlichst

Ihr Hochzeits DJ

Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.